Cultura – Begegnungen mit der Kultur Sardiniens

❝To have another language is to possess a second soul.❞
Carnevale in Sardegna
Necropoli di Anghelu Ruju  ALghero Sardinia

Sardinien ist die Wiege einer jahrtausendealten Zivilisation.

Italienisch zu lernen ist stets eine Begegnung mit der Kultur, den Gewohnheiten und dem Alltagsleben in unserem Land. Wir fördern alternative Wege zum Erlernen der italienischen Sprache und bieten ein breites Angebot an nachmittags stattfindenden kulturellen Lektionen.

Unser Cultura-Kurs beinhaltet 3 Treffen, die oft außerhalb des Klassenzimmers stattfinden und jeweils ein unterschiedliches Thema behandeln.

Alghero, die gemauerte Stadt
Eine Entdeckungsreise durch die historische Stadt; ihre Geschichte und Architektur begleiten uns bei unserem Rundgang durch die Altstadt.

Korallen, das rote Gold von Alghero
Die Koralle von Alghero gilt als eine der wertvollsten des ganzen Mittelmeers und ist insbesondere für ihre Qualität, Festigkeit und rubinrote Farbe bekannt. Wir besuchen eine Korallenmanufaktur.

Vie del Gusto
Eine spannenden Entdeckungsreise des guten Geschmacks Sardiniens: Käse, Wurst, Süßigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten. Gemeinsam schlendern wir durch den Markt und besuchen typische Lebensmittelgeschäfte.

Die Gesten
Die Italiener sind auf der ganzen Welt bekannt für ihre gestenreiche Sprache. Lernt mit uns die Bedeutung der italienischen Zeichensprache.

Das Kunsthandwerk
In Sardinien, einer ausgesprochen rohstoffreichen Insel, hat sich ein weltweit bekanntes und geschätztes Kunsthandwerk entwickelt. Wir begeben uns gemeinsam auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Textilien, Keramik und Metallbearbeitung.

Die Riten der Heiligen Wochen
Die Theatralik der Passionswoche vor Ostern prägt die gesamte Insel. Es ist ein einzigartiges und emotionales Ereignis, in dem sich jahrhundertealte Traditionen spanischen Ursprungs mit lokalen und ursprünglichen mystisch-religiösen Bräuchen vermischen.

Der Karneval
Wir entdecken den traditionellen Karneval und seine archaischen Ursprünge, die an manchen Orten wie Bosa, Mamoiada oder Ottana bis ins Heidentum zurückreichen; an anderen Orten reichen die Wurzeln traditioneller Feste wie etwa die Sartiglia di Oristano bis ins Mittelalter zurück. Entdeckt gemeinsam mit uns die unzähligen Facetten des sardischen Karnevals: von der Sartiglia über das bunte Treiben in Tempio bis hin zu den Traditionen in Bosa.

Die Hundertjährigen
In den  Ogliastra und Barbagia Gegenden von Sardinien gibt es Dörfer mit einer außergewöhnlich hohen Konzentration von Hundertjährigen, sogenannte „blaue Zonen“. Ist der relativ stressfreie und ländliche Lebensstil für die Langlebigkeit der Sarden verantwortlich? Oder mag es der Rotwein sein?

Die nuraghische Kultur
Geschichte und Archäologie der Region: die prähistorischen Siedlungen wie etwa die nuraghische Ortschaft Pamavera, die Nekropole von Anghelu Ruiu und die Nuraghen von Sant’Imbenia. Das Treffen behandelt die rätselhaften Ursprünge der nuraghischen Zivilisation, ihre Entwicklung und ihr nicht weniger mysteriöses Verschwinden.

Die dunkle Seite Sardiniens – das Banditentum
Die Ursprünge des Banditentums in Sardinien von der spanischen Herrschaft bis zum Ende des „klassischen“ Banditentums. Der Zusammenhang zwischen der Isolation der Insel und Kriminalität sowie die Kultur von Vendetta und Kidnapping.

Das Matriarchat in Sardinien
Das sardische Matriarchat ist nicht das Gegenteil des Patriarchats. Die Frau dominiert nicht  den Mann. Die Gesellschaft,  hat die Frau, als Mutter, in den Mittelpunkt gestellt. Sie kümmert sich um die „Familienorganisation", die auf rein mütterlichen Werten basiert und auf die Bedürfnisse jedes einzelnen ausgerichtet ist. Dieses ist  das Grundprinzip jeder zivilen Gesellschaft.

Sardinien ist Frau
Außergewöhnliche Frauen, Protagonisten der Politik, Literatur, Kunst und des Unternehmertums.
Eleonora D'Arborea - eine weise und moderne Strategin.
Grazia Deledda - erste Italienerin, die den Nobelpreis für Literatur erhielt.
Maria Lai - einer der wichtigsten Künstler des 20. Jahrhunderts in Italien.
Daniela Ducato - preisgekrönte Unternehmerin, die Bauprodukte aus dem Recycling von sardischer Schafwolle herstellt.

Die sechs Trennungsgrade - sardische Musik
Traditionelle Musik auf Sardinien hat verschiedene Formen: polyphone Lieder, monodische Lieder, begleitet von traditionellen Instrumenten, Tenores, heilige Lieder und viele andere Volkslieder. Entdecken Sie die sardische Volksmusik, eine Brücke zwischen Meer und Land, zwischen Antike und Moderne. Der Gesang Tenores gehört zu den Meisterwerken des immateriellen Kulturerbes der Menschheit.

Der sardische Film
Entdeckt Sardinien aus der Sicht der sardischen Regisseure: Vittorio De Seta, Giovanni Columbu, Salvatore Mereu, Gianfranco Cabiddu und viele mehr.